Hamburg

 Am 28. September 2018 steht der dritte Fachtag in Hamburg im Zeichen von "Gender und Human Resources in der IT". Inhaltlich geht es um das Thema „Frauen in der IT-Branche: Neue Wege im HR-Management".

  • Wann: 28. September 2018 | Uhrzeit: 9:30 - 16:30 Uhr
  • Wo: HBC - Hamburger Business Center / Berliner Bogen Conference Center - im Erdgeschoss im Kern C links, Anckelmannsplatz 1,  20537 Hamburg
  • Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weiter zur Kurzbeschreibung...

Ab sofort ist die Online-Anmeldung zum dritten Fachtag freigeschaltet!

Anmeldung

Ab sofort können Sie sich online zum dritten Fachtag anmelden: zur Online-Anmeldung 

 

Datum: 28. September 2018 | Uhrzeit: 9:30 - 16:30 Uhr

 

Veranstaltungsort

HBC - Hamburger Business Center / Berliner Bogen Conference Center
EG im Kern C links
Räume: K 01 und K 02
Ankelmannplatz 1
20537 Hamburg
Internetseite: www.hbcgmbh.de

Außenansicht des Gebäudes

 

 

 

 

 

 

Anfahrt

Mit dem Zug/ vom Flughafen:
Vom Hauptbahnhof nehmen Sie am besten die S-Bahnlinie S1 Richtung Hamburg Airport bis zur Haltestelle "Hamburg Berliner Tor" und gehen einen kurzen Fußweg zum Berliner Bogen.

Wenn Sie mit dem Auto anreisen befindet sich ein begrenztes Kontingent an Parkplätzen in der Tiefgarage des gegenüberliegenden Hotels Ambassador.

Anfahrtsbeschreibung als PDF.

Quelle: HBC GmbH

 

Kurzbeschreibung

Der dritte Fachtag am 28. September 2018 steht unter dem Thema „Frauen in der IT-Branche: Neue Wege im HR-Management“ und geht folgenden Fragen nach:

  • Welche Genderkompetenz brauchen Personalverantwortliche?
  • Worauf kommt es an, um Frauen in der IT zu halten?
  • Welche Chance bietet die Digitalisierung für geschlechtergerechte Personalarbeit?

Recruiting, Employer Branding und New Work: Durch Fachkräftemangel und Digitalisierung ist die Bedeutung von HR-Management in Unternehmen und Organisationen gestiegen. Einer besonderen Herausforderung steht dabei die IT-Branche gegenüber: Hier sind Frauen nach einer aktuellen Bitkom-Studie immer noch deutlich unterrepräsentiert. Was getan werden kann, wollen wir im Rahmen des Fachtags „Frauen in der IT-Branche: Neue Wege im HR-Management“ im Wissenschafts-Praxis-Austausch diskutieren. Wie sieht die gendergerechte Rekrutierung neuer Mitarbeiter/innen aus? Gibt es dabei in der IT-Branche besondere Fallstricke? Verfügen Personalverantwortliche in IT-Unternehmen über Genderkompetenz? Ist die Unternehmensdarstellung gendergerecht? Gibt es innovative Arbeitsplatzkonzepte im Hinblick auf Arbeitszeiten, Homeoffice und ein angenehm gestaltetes Arbeitsumfeld?

 

Was bietet der GEWINN-Fachtag?

Agile Formate
Inputs und Austausch wechseln sich ab in interaktiven Einheiten. Sie entscheiden, welche Workshops Sie besuchen. Durch kurze kompakte Einheiten können Sie prägnante Ansatzpunkte für die eigene Praxis mitnehmen.

Vernetzung zum Thema:
Gender und IT wird im Rahmen der digitalen Transformation immer wichtiger. Wir bieten ausreichend Raum für die Diskussion untereinander und Möglichkeiten zur Vernetzung mit Gleichgesinnten.

Inspiration und Reflexion
Konstruktive Atmosphäre bietet die Basis für inspirierenden Austausch. Im Gespräch mit Fachleuten können Sie die eigene Praxis und das eigene Tun reflektieren und in Transferphasen selber aktiv werden.

Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis
Unsere Expert/innen aus Forschung und Unternehmen geben in kurzweiligen Vorträgen und Diskussionen Einblicke in ihre Sicht auf das Thema Gender. Sie eröffnen neue Perspektiven und zeigen konkrete Ansatzpunkte auf.

Workshopsessions

IT-Girls wanted - female recruiting und employer branding in der IT

Anne Engelshowe, CareFlex Personaldienstleistungen GmbH
Zeit:
Raum:

Eine Stelle, eine Ausschreibung, zwei Augenpaare - eins weiblich, eins männlich. Wer liest was? Welche Schlüsse werden gezogen? Erfolgt eine Bewerbung? Schon bei der Formulierung einer Ausschreibung ist große Sorgfalt gefragt, denn Frauen lesen Stellenanzeigen anders als Männer. Auch die Frage, wo und wie ich die Stelle anschließend „bewerbe“, zum Beispiel über Karriere-Communities, Events oder die aktive Ansprache, macht einen Unterschied, wenn ich Frauen erreichen und überzeugen will.

In diesem Workshop werfen wir gemeinsam einen Blick auf die besten Strategien für eine zielgruppengerechte Ansprache von weiblichen Talenten. Die Session startet mit einem Impulsvortrag, der wichtige Grundlagen zu Unternehmensattraktivität (Employer Branding) und Angestelltengewinnung vermittelt. Anschließend wollen wir einige genderspezifische Unterschiede beleuchten, Erfahrungen austauschen und erste Ideen entwickeln, wie Frauen in der IT gewonnen und gebunden werden können.

Present yourself – Alles von inhaltlicher Konzeption bis zur tatsächlichen Präsentation von Fachthemen & der Präsentation der eigenen Persönlichkeit

Gabi Herzog, Speaker & Pitch Coach
Zeit:
Raum:

Um bei Bewerbungsgesprächen sicher überzeugen zu können, vermittelt Gabi Herzog mit ihrer langjährigen Erfahrung als Coach bei SAP und der UC Berkeley in diesem Workshop ihre Erfahrungen sowie Do’s and Don’ts. Ihr Workshop deckt dabei umfassend ab, was bei Präsentationen, Bewerbungsgesprächen und Verhandlungen eine Rolle spielt und zielt auf die interaktive Vermittlung der folgenden Inhalte:
Komplexe, technologische Inhalte darzustellen, ohne sie zu trivialisieren.
Kommunikation pro Zielgruppen & Stakeholder
Persönliche Präsenz: Innere Haltung, Körperhaltung, Ausstrahlung
Gabi Herzog lässt absichtlich genügend Zeit für Fragen – insofern empfiehlt sie euch, dass ihr euch schon im Vorfeld Gedanken macht, welche Themen ihr besprechen wollt.

Portrait Michael Ahmadi

Modellprojekt Reallabor: Wie Unternehmen praktisch von Geschlechterforschung profitieren

Michael Ahmadi & Anne Weibert, Universität Siegen
Zeit:
Raum:

Reallabore eröffnen einen praktischen Dialog über Geschlechterfragen in einem partizipativen und anwendungsorientierten Ansatz: im Modellprojekt arbeiten Forscher*innen und Praktiker*innen an tragfähigen Lösungen für im Arbeitsalltag verankerte Fragestellungen. Mit unserem Workshop bringen wir das Reallabor zu Ihnen auf den Fachtag. Themen aus den Unternehmen aufgreifend laden wir Sie dazu ein, mit uns exemplarisch eine Firma zu gestalten. Wie muss diese organisiert sein, um Diversität wirklich im Arbeitsalltag zu leben, allen Talenten gleichermaßen Chancen auf Entfaltung und (Weiter-)Entwicklung zu bieten und für (junge) Fachkräfte ansprechend aufgestellt zu sein? Gemeinsam werden wir über Gestaltungsmöglichkeiten diskutieren und erarbeitete Vorschläge dokumentieren.

Verhaltenskodex

Wir möchten allen Teilnehmenden einen diskriminierungsfreien Fachtag bieten, unabhängig von Geschlecht, sexueller Orientierung, Einschränkung, Aussehen, Körperbau, Ethnizität, politischer Ansicht oder Religionszugehörigkeit. Wir legen dabei Wert auf einen respektvollen Umgang miteinander und tolerieren keinerlei Belästigung von Tagungsteilnehmenden. Sexistische und diskriminierende Sprache und Darstellungen sind auf dem Fachtag unerwünscht. Dies umfasst den Veranstaltungsort, die Vorträge und Workshops sowie Twitter und andere Medien.

Teilnehmende, die gegen diese Regeln verstoßen, müssen unter Umständen mit einem Verweis vom Fachtag rechnen. Daher bitten wir Sie herzlich, den konstruktiven und respektvollen Umgang miteinander zu fördern, und das Ereignis für Alle so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir freuen uns sehr auf Sie und Ihre Teilnahme.

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit dem für die GEWINN-Fachtage geltenden Verhaltenskodex einverstanden.